MediatorInnenBraun Angela




Zurück zu allen Suchergebnissen

Interview von Mag. (FH) Angela Braun

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Menschen, die sich selbst und die aktuelle Lebenssituation reflektieren wollen um neu zu gestalten.

F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Manchmal werden wir Opfer von unangenehmen Lebensumständen. Verständlich, dass das Leid verursacht. Wir können allerdings nur bei uns selbst anfangen, etwas zu verändern. Dadurch ändern sich automatisch auch die Lebensumstände.
Für Klienten, die nichts verändern wollen und darauf warten, dass sich das Umfeld verändert kann ich nicht viel tun. - leider!


F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Es erfüllt mich mit Freude, Menschen in Veränderungssituationen zu begleiten und miterleben zu dürfen, wie eine Krise sich in neue Hoffnung verwandelt und der Auslöser für eine Veränderung zu besseren Lebensbedingungen ist.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Verständnis, einfühlsame Wahrnehmung, Zuhören mit dem Herzen, Ressourcen freischaufeln

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Erfahrung und Kompetenz, Interesse

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Ich liebe, was ich tue.

F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Durch die Erkenntnis, wie gut es tut, durch professionelle Begleitung gesichtert durch einen Veränderungsprozess zu gehen. - entweder indem man's einfach selbst erlebt oder durch Erzählung anderer.

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Ja, zusammen arbeiten macht Spaß und ist oft eine große Bereicherung.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja. nähere Informationen sind auf meiner Homepage: www.angelabraun.at

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Der Weg ist das Ziel. Ich entwickle mich stetig weiter und werde immer besser ...

F: Arbeiten Sie mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen (ÄrztInnen, TherapeutInnen, BeraterInnen, Beratungsstellen)?

Ja, immer wieder sehr gerne.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Glück ist das, was einem zufällt, wenn man alles getan hat, was im eignene Einflussbereich liegt

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

einen Schutzengel für meine Liebsten
Gesundheit
Liebe


F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

die gute Fee, die mich wieder nach Hause bringt

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Es ist wie es ist und es ist gut





Zurück zu allen Suchergebnissen


Sie sind hier: MediatorInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung