Veranstaltungen > Lehrgang > Veranstaltung #2432


Diplom- & Masterlehrgang Mediation und Konfliktregelung


Ausbildung in Mediation und Konfliktregelung
Art:
Lehrgang
Freie Plätze:
Datum:
13.10.2017 Freitag
Ort:
ARGE-Haus (und Seminarhotels)
Friedstraße 23
1210 - Wien
Wien
Österreich
Inhalt:
Mediation ist das Resultat eines neuen gesellschaftlichen Bewusstseins, demzufolge Konflikte weitaus besser mit Vernunft und auf dem Verhandlungsweg zu lösen sind als durch gegenseitigen Kampf. Wissenschaftliche Tagungen und Veranstaltungen zum Thema Mediation finden großes öffentliches und mediales Interesse.

Der Universitätslehrgang erfüllt die Ausbildungsbestimmungen nach § 29 des Bundesgesetzes über Mediation in Zivilrechtssachen BGBl Nr. 29/2003, sowie der Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung (ZivMed-AV Nr. 47/Jänner 2004).

Der Universitätslehrgang vermittelt Grundkompetenz für Mediation. Die fachliche Identität und Professionalität als MediatorIn soll durch Praxis und Weiterbildung gefestigt und vertieft werden.

Abschlüsse und Dauer:
• Abschluss: 'Master of ARTS (M.A.-Mediation)'
5 Semester, Masterthesis
• Abschluss: 'Akademische/r MediatorIn'
4 Semester, Zusatzmodule
• Abschluss nach 'ZivMediatGesetz 2003'
3 Semester, Listeneintragung beim BMJ

Der Lehrgang erfüllt die Ausbildungsbestimmungen nach § 29 des Bundesgesetzes über Mediation in Zivilrechtssachen BGBl Nr. 29/2003, sowie der Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung (ZivMed-AV Nr. 47/Jänner 2004).
Ziel:
Mediation ist das Resultat eines neuen gesellschaftlichen Bewusstseins, demzufolge Konflikte weitaus besser mit Vernunft und auf dem Verhandlungsweg zu lösen sind als durch gegenseitigen Kampf. Wissenschaftliche Tagungen und Veranstaltungen zum Thema Mediation finden großes öffentliches und mediales Interesse.

Der Universitätslehrgang erfüllt die Ausbildungsbestimmungen nach § 29 des Bundesgesetzes über Mediation in Zivilrechtssachen BGBl Nr. 29/2003, sowie der Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung (ZivMed-AV Nr. 47/Jänner 2004).

Der Universitätslehrgang vermittelt Grundkompetenz für Mediation. Die fachliche Identität und Professionalität als MediatorIn soll durch Praxis und Weiterbildung gefestigt und vertieft werden.
Methode:
Der Studiengang ist berufsbegleitend organisiert (Wochenendseminare, Praxisseminare wochentags abends oder samstags).
Wochenend-Workshops, Praxisseminare, Praxissupervision, Fallarbeit.
Zielgruppe:
Das Bundesmediationsgesetz enthält keinerlei Einschränkungen bezüglich beruflicher Zugänge.

Empfehlungen:

- Personen mit abgeschlossener Ausbildung in psychosozialen und pädagogischen Berufen, Beratungsberufen, Gesundheitsberufen, Wirtschaftsberufen
- Rechtsanwälte, JuristInnen, Notare, WirtschaftstreuhänderInnen, BuchhalterInnen, BetriebswirtInnen
- PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, SoziologInnen, PhilosophInnen, EthnologInnen, UnternehmensberaterInnen, SupervisorInnen,
- SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, LehrerInnen, Lebens- und SozialberaterInnen
- Frei tätige PlanerInnen wie ArchitektInnen, Raum-, Landschafts- und VerkehrsplanerInnen, VermessungstechnikerInnen, KulturtechnikerInnen, BaumeisterInnen
- Verwaltungsbedienstete aus Bund, Ländern und Kommunen, MitarbeiterInnen von Versicherungen und Banken
- MitarbeiterInnen von Interessensvertretungen wie Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer, NGO´s, Betriebsräte
- UnternehmerInnen, PersonalleiterInnen, Vorstandsmitglieder, Führungskräfte
- Politische EntscheidungsträgerInnen
- und andere an Konfliktregelung Interessierte
ReferentInnen:
Anmeldung:
Kosten:
€ 5.480,- 3-semestrige Fachausbildung, exkl. ÖH-Gebühr.
Veranstalter:
ARGE Bildungsmanagement Wien

1210 Wien, Friedstraße 23Karte
Telefon: (01) 263 23 12
Fax Dw.: - 20
office@bildungsmanagement.at
www.bildungsmanagement.at








Sie sind hier: Veranstaltungen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at